[otw_shortcode_info_box border_style=“bordered“]+ Der Beitrag enthält Werbung (wegen Produktnennung und Affiliate Links)[/otw_shortcode_info_box]

Aktuell ist es gar nicht so einfach das Energielevel und die gute Laune oben zu halten. Schuld sind: Schlechtes Wetter, wenig Sonne und der daraus resultierende Winter Blues. Auch ich kann mich davon nicht frei sprechen und würde zwischendurch am liebsten die Koffer packen und ab ins Wärme entfliehen. Aus diesem kleinen Loch sollen und müssen wir uns selbst wieder herausholen, uns selbst motivieren und das am besten, indem wir Zeit mit den Dingen, Personen oder Erlebnissen verbringen, die uns große Freude bereiten.
Deshalb ist es höchste Zeit für eine weiteren Artikel mit 5 wunderbaren Dingen und Tipps, die uns Freude bereiten!

5 Things: 5 Dinge, die mir aktuell große Freude bereiten

Ausmisten & Aufräumen

Bei dem ständigen Schietwetter (zumindest hier im Sauerland) verbringt man doch deutlich mehr Zeit in den eigenen vier Wänden, als im Sommer. Gerade deshalb und vermutlich auch durch meinen aktuellen Lesestoff* bin ich sehr beflügelt, was das Thema Ausmisten und Aufräumen angeht. Erst kürzlich habe ich wieder einige Dinge weggegeben und auf den Sperrmüll gestellt, die viel zu lange nutzlos in der Ecke standen. Ich hätte niemals erahnt, dass das Weggeben und Ausmisten von Dingen eine so befreiende Wirkung auf den Geist haben kann. Hinzu kommt, dass eine aufgeräumte Wohnung, welche zudem nur Dinge beheimatet, die einem wirklich am Herzen liegen oder einen wichtigen Zweck erfüllen ebenfalls eine so angenehme, beflügelnde Wirkung besitzt. Mehr dazu im Buchreview plus Einblicke in mein persönliches Umdenken.
Wie ihr mehr Zen und Entspannung in eure Wohnung bringen könnt, habe ich übrigens hier verraten. Gespannt bin ich natürlich auch auf eure Tipps!

Ausgedehnte Gesichtspflege

Manchmal, wenn einfach alles um einen herum zu viel wird, man von sich selbst genervt ist … oder, oder, oder… Gerade dann hilft eine ausgedehnte Me-Time und das am besten direkt vorm Spiegel und mit einer wunderbaren, langen Gesichtspflege Routine. Verwandelt euer Bad in eine kleine Wohlfühloase, zündet Duftkerzen an und lauscht toller Musik oder einem Podcast, der euch beflügelt. Genießt die Zeit in eurem eigenem kleinen Home Spa ganz bewusst. Danach fühlt ihr euch, wie neu geboren – versprochen!
Mehr über meine regelmäßige Gesichtspflege Basics findet ihr hier.

An die frische Luft

Auch wenn das Wetter gar nicht dazu einlädt, sollten wir uns überwinden wenigstens etwas Zeit draußen an der frischen Luft zu verbringen. Der Kopf wird von Wind, Wetter und Schneegestöber frei gepustet und der Blick in die Natur erledigt den Rest. Danach gönnt euch am besten einen frischen Ingwer Tee oder einen anderen leckeren Booster fürs Immunsystem und zum Aufwärmen.

Mut zu Farben

Um gegen die graue Tristesse anzugehen, gönnt euch tolle Farben. Sei es ein farbenfroher Pullover, knalliger Nagellack, Lippenstift oder tolle Farben auf den Augenlidern. Meine Stimmung hebt es jedenfalls sofort und wir locken den Frühling. Mein Tipp, wenn ihr morgens in den Spiegel schaut und ihr am liebsten direkt ins warme Bett möchtet: Lippenstift – hiermit schafft ihr eine Verwandlung von BÄH zu BÄM in wenigen Sekunden. Bei mir wirkt es wahre Wunder.

Akzeptieren

Manchmal muss man den Winter Blues auch einfach mal akzeptieren und quasi über sich ergehen lassen. Klingt einfach, aber ist es gar nicht unbedingt. Ich habe allerdings gelernt, wenn ich diese Stimmung akzeptiere, komme ich deutlich schneller raus… danach warten wieder neue tolle Abenteuer!

 

Und … was macht euch gerade gute Laune oder wie hebt ihr eure Laune?


* Im Text befinden sich neben Markennennungen auch Affiliate Links, welche mit einem * markiert sind. Über deren Verkauf eine Provision an mich ausgeschüttet wird. An dem Kaufpreis oder der Abwicklung ändert sich für euch dadurch nichts; es ist lediglich eine kleine Wertschätzung für meine Arbeit.

Leave a comment