Im Interview mit Fotografin Sana Lis aus Hamburg erfahren wir mehr über ihre persönlichen Hintergründe, wie sie zur Fotografie gekommen ist und wie ihr der Spagat zwischen selbstständigen Arbeiten und ihrer Ausbildung gelingt. Ich bin jedenfalls begeistert von dieser Powerfrau und ihren wunderschönen Arbeiten.

Das Karriere-Interview mit Fotografin Sana Lis aus Hamburg

Wie bist du zur Fotografie gekommen?

Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht mehr richtig wie ich angefangen habe. Ich kann hier leider keine niedliche Geschichte erzählen, dass ich schon als Kind eine analoge Kamera in der Hand gehalten habe. Dafür kann ich gar nicht mehr sagen, wann ich angefangen habe, denn ich erinnere mich nicht an die Zeit ohne das Fotografieren. Ich habe ewig lange gebraucht meinen Stil zu finden und überhaupt wohin ich will und was ich machen möchte. Dazu gehörten viele Fehlschläge und learning by doing. Und es verändert sich jetzt immer noch. Die Liebe zu Portrait- und Lifestylefotografie ist erst vor einigen Jahren in mein Leben gekommen. Es war wohl ein Prozess, den ich gebraucht habe. Ich habe in diesem Prozess das gefunden, was ich gebraucht habe, den Ausgleich. Mittlerweile ist es die Erfüllung, die ich genieße und finde bei jedem Shooting mehr und mehr die Ruhe in mir. Dies Erlebnisse machen die Fotografie so kostbar und unverzichtbar für mich.

Karriere Interview mit Fotogragin Sana Lis aus Hamburg, Fotografie, Fotos, People Fotografie, Hochzeitsfotografin, Lifestyle, Hamburg, Fashion, Mode, Interview,

War es schon immer dein Traum kreativ und selbstständig zu arbeiten?

Zur Zeit bin ich noch nicht komplett selbstständig, denn ich befinde mich in einer Ausbildung. Daher ist es umso schöner einen Ausgleich gefunden zu haben, in dem ich mich wohl fühle, mich fordere und manchmal neue Dinge ausprobieren kann, die mir zunächst vielleicht Angst machen.

Ich glaube mein jüngeres Ich hatte keinen richtigen „Traum“, ich habe viel ausprobiert wie Klavier spielen, habe jahrelang getanzt und habe diese Hobbys geliebt. Die Fotografie ist da aber anders. Es ist nicht nur ein Hobby. Da ich autodidaktisch arbeite und lerne, wachse ich mit der Fotografie. Wenn ich die ersten Bilder mit den jetzigen vergleiche, erkenne ich mich und meine Wandlung in der Zeit.

Wo fotografierst du am liebsten? Im Studio oder in der Natur?

Definitiv in der Natur. Wobei ich zu Beginn meiner Fotografie sogar noch mehr in der Natur war. Es gab Shootings im Wald und botanischen Gärten. Mittlerweile ist es mein Ziel mehr Orte zu sehen und zu entdecken, daher entstehen urbane Bilder.

Karriere Interview mit Fotogragin Sana Lis aus Hamburg, Fotografie, Fotos, People Fotografie, Hochzeitsfotografin, Lifestyle, Hamburg, Fashion, Mode, Interview,Karriere Interview mit Fotogragin Sana Lis aus Hamburg, Fotografie, Fotos, People Fotografie, Hochzeitsfotografin, Lifestyle, Hamburg, Fashion, Mode, Interview,

Hochzeiten sind gerade voll im Trend. Macht sich das bei dir auch bemerkbar? Was reizt dich an der Hochzeitsfotografie?

Ich habe erst vor einigen Jahren angefangen  Hochzeiten zu fotografieren. Als die ersten Pärchen-Shootigs-Anfragen kamen, überlegte ich mir „warum denn nicht Hochzeiten ausprobieren?“. So kam das Eine zum Anderen und mittlerweile gefällt mir die Abwechslung ganz gut. Ich kombiniere gerne meine Erfahrung der Lifestyle-Shoots mit der der Hochzeiten, da es auch um Freude, Gefühle und echte Emotionen geht.

Karriere Interview mit Fotogragin Sana Lis aus Hamburg, Fotografie, Fotos, People Fotografie, Hochzeitsfotografin, Lifestyle, Hamburg, Fashion, Mode, Interview,

Du arbeitest zudem viel im Bereich People & Lifestyle. Was ist das Besondere in dieser Sparte der Fotografie?

Peoplefotografie bedeutet für mich die Natürlichkeit der Menschen wiederzugeben. Ich versuche so echt zu sein wie es nur geht und die ehrlichen Emotionen zu zeigen. Mein Ziel ist es nicht nur „schöne“ Momente zu zeigen, sondern die Gefühle im Moment einzufangen. Das bedeutet nicht nur ernste und sinnliche Blicke, es heißt für mich auch die Freude und ein ungestelltes Lächeln der Person abzulichten.

Authentizität macht die People- und Lifestyle-Fotografie so besonders. Diese Besonderheit reizt mich so sehr, denn es gelingt mir nicht immer die ausdrucksstarken Fotos zu realisieren, die ich mir wünsche. Es ist aber nicht schlimm, denn ich lerne aus jedem Foto und jedem Shooting dazu und versuche mich weiterzuentwickeln.

Was gefällt dir am besten an deinem Beruf? Was macht dir an/bei deiner Arbeit am meisten Spaß?

Menschen kennenzulernen und ihre Geschichte zu hören, dass ist das was mir am meisten gefällt. Ich liebe es beim Shooting zu quatschen und auf einmal bekommen die Gesichter andere Züge.

Karriere Interview mit Fotogragin Sana Lis aus Hamburg, Fotografie, Fotos, People Fotografie, Hochzeitsfotografin, Lifestyle, Hamburg, Fashion, Mode, Interview,

Was machst du, wenn du nicht fotografierst? Wo treffen wir dich dann?

Wenn ich nicht fotografiere, bin ich wohl bei der Arbeit oder in der Schule. Da ich eine 40 Stunden/Woche habe, nutze ich meine freie Zeit so gut es geht.

Ich genieße gerne das Wetter bei einem Kaffee oder leckerem Essen mit Freunden und Familie. Für eine kleine Abwechslung verreise ich gerne mit meinem Freund an den Wochenenden. Am liebsten fahren wir mit dem Auto in unbekannte Städte und schlafen dann auf Campingplätzen oder im Auto selbst, wenn es sich ergibt. Meine meiste Freizeit verbringe ich jedoch mit der Weiterbildung als Fotografin. Ob es nun Shootings sind, die Bearbeitung oder der Austausch mit Freunden und Kollegen über die Freuden und Ängste dieser Branche.

Karriere Interview mit Fotogragin Sana Lis aus Hamburg, Fotografie, Fotos, People Fotografie, Hochzeitsfotografin, Lifestyle, Hamburg, Fashion, Mode, Interview,

Wofür bist du in deinem Leben dankbar?

Oh wow, ich kann mich auf keinen Fall für eine Sache entscheiden, denn ich bin momentan für Alles dankbar was ich erlebe und was für tolle Menschen ich in meinem Leben habe. Zu allererst bin ich aber dankbar, dass meine Liebsten und auch ich gesund sind.

Außerdem bin ich dankbar eine wundervolle Seele kennengelernt zu haben, die mich unterstützt und für mich in jeder Lebenslage da ist. Dieser Mann an meiner Seite gibt mir die Ruhe, wenn ich aufgebracht bin und schenkt mir Geduld, wenn ich sie brauche. Er macht mich zu einer besseren Version von mir selbst und dafür bin ich unendlich dankbar!

Da ich in einer WG lebe, bin ich so dankbar, dass diese Menschen meinen Weg gekreuzt haben. Die Abende mit gemeinsamen Kochkünsten, Wein und Gelächter sind für mich so wertvoll! Sie sind zu meiner Familie geworden. Und da wären wir schon beim Punkt Familie. Ich kann nicht genug sagen, wie sehr ich sie liebe und dankbar bin. Ihre Unterstützung und Zustimmung gibt mir Halt.

Ich könnte noch tausende Sachen aufzählen, aber ich denke zum Schluss muss ich noch sagen, dass ich dankbar bin das gefunden zu haben was mich antreibt, nämlich die Fotografie.

Karriere Interview mit Fotogragin Sana Lis aus Hamburg, Fotografie, Fotos, People Fotografie, Hochzeitsfotografin, Lifestyle, Hamburg, Fashion, Mode, Interview,

Vielen Dank liebe Sana für das super sympathische Interview und einen kleinen Einblick hinter die Kulissen! Mehr von Sana gibt’s natürlich auf ihrer Website, Facebook-Seite oder auf Instagram.

? PIN IT ?

Karriere Interview mit Fotogragin Sana Lis aus Hamburg, Fotografie, Fotos, People Fotografie, Hochzeitsfotografin, Lifestyle, Hamburg, Fashion, Mode, Interview,

Fotos © Sana Lis Fotografie

Join Team ElisaZunder
Follow ElisaZunder / Facebook / Instagram / Pinterest / Twitter


? SHARING IS CARING?

2 Comments

  • Avatar
    Posted 30. Mai 2017 20:59
    by Carolin

    Sehr interessantes Interview! Ich lese total gerne, wie die Menschen zu ihren Berufen gekommen sind, was ihnen dabei am meisten Spaß macht und solche Sachen 🙂 Wenn es um kreative Sparten geht, verschlinge ich solche Artikel sogar noch lieber <3

    Liebe Grüße, Caro :*

    http://nilooorac.com/

  • Avatar
    Posted 31. Mai 2017 7:29
    by Cyra

    Wow, tolles Interview !
    Es hat mich sehr angesprochen , da ich selber auch eine Ausbildung zur Fotografin mache !
    Super interessant, danke dafür 🙂

Leave a comment