Das Zitat „Be yourself, ‚cause everyone else is already taken“ von Oscar Wilde blitzt mir in letzter Zeit immer häufiger entgegen. Sei es auf Blogs, Pinterest oder bei diversen Leuten auf Facebook – irgendwie ist dieser Spruch zur Zeit omnipräsent –  und viele wollen diesen ab sofort zu ihren eigenen Leitspruch machen. Leider bleibt es hier allzu häufig beim Wollen …  und das Machen fällt komplett unter den Tisch. Dies hängt hin und wieder auch damit zusammen, dass die Traumvorstellung viel verlockender und einfacher ist, als wirklich die Ärmel hochzukrempeln und endlich etwas zu ändern. Nun zu der Frage, die sich folglich aufwirft: Wir selbst sein, sind wir das wirklich? Und nutzen wir unser ganzes Potenzial aus all den gegebenen Möglichkeiten? 

Schöpfen wir aus all unseren Möglichkeiten?

Die meisten von uns – und mich will ich hier bei einigen Dingen absolut nicht ausgrenzen – werden vom Strom der vielen Möglichkeiten, der Medien und dem Dauer-Konsum mitgerissen und laufen überfordert von all der Reizüberflutung blind durchs eigene Leben. Sind wir an dieser Stelle wirklich Schöpfer unseres eigenen Lebens & schöpfen wir aus all den gebotenen Möglichkeiten? 

Die Bewunderung anderer Personen bremst uns selbst

Viele von uns wären es gerne, die sogenannten Macher. Leider bleibt es allzu oft bei diesem Wunsch, da wir völlig aus den Augen verlieren, was wir wollen und was uns überhaupt wichtig ist. Allzu häufig sind wir einfach nur damit beschäftigt, all die uns selbst auferlegten Gesellschaftsnormen zu erfüllen, gehen in der heutigen Schnelllebigkeit der Medien unter und vergessen dabei einfach mal durchzuatmen und die Dinge zu hinterfragen.
Überfordert durch die selbsterlegten Auflagen und Pflichten verlieren wir uns oft in der Bewunderung Anderer. Diese haben es in unseren Augen geschafft und heben sich aus der grauen Masse ab. Diese Personen folgen jedoch ihren ganze eigenen Regeln, Wünschen, Werten und Zielen.

Viele werden jetzt denken, dass die Bewunderung von Personen eher ein Phänomen bei kleinen Mädchen ist, die irgendwelche bestimmten Idole haben und diesen in Allem nacheifern wollen – hier täuscht ihr euch! Hierzu bedarf es keinem Star, Sternchen oder wie auch immer die genaue Bezeichnung lauten mag. Es kann schon der Nachbar sein, der mal wieder ein neues Auto hat, einen besseren Job oder vielleicht gleich ein besseres Leben? STOPP!

„A Flower does not think of competing to the flower next to it.It just blooms“  ~ UNKNOWN

Ziele fokussieren

Der wichtige Unterschied zu diesen Leuten besteht einfach darin, dass sie sich mit sich selbst beschäftigen, in sich hineinhorchen und Ziele klar fokussieren. Auch Leute, die es unserer Meinung nach geschafft haben, mussten Misserfolge einstecken und für ihren Erfolg hart arbeiten. Trotzdem haben sie sich nicht von ihrem Weg abbringen lassen und konnten so ihre selbstgesteckten Ziele irgendwann erreichen. Wichtig ist dabei  nicht ständig nach rechts und links zu schauen oder sich mit Anderen zu vergleichen, sondern wirklich das zu tun, was man selbst möchte und an sich selbst zu glauben. Bei dieser Selbstreflexion kann es beispielsweise auch das Schreiben eines Dankbarkeitstagebuchs helfen.

Man sollte die Energie in sich selbst stecken anstatt selbige anderen zu schenken, weil man neidisch auf etwas ist. Eure Mitmenschen werden früher oder später merken, ob indem was ihr tut, euer Herzblut steckt und eure Arbeit und Mühe wertschätzen.

Ich bin die beste Version von mir

Jeder von uns hat es selbst in der Hand, zum Schöpfer seines eigenen Lebens zu werden und dies mit einer positiven aufgeschlossenen Einstellung zu verändern. Vor allem sollte jedem dabei klar sein, dass nicht die Wirkung nach Außen und die Bewunderung anderer dabei zählt, sondern nur die Zufriedenheit mit sich selbst und den eigenen Entscheidungen.
Denn dann kann man wirklich stolz sagen: Ich bin die beste Version von mir!

 


VERNETZEN WIR UNS
Facebook / Instagram / Pinterest / Bloglovin / ElisaZunder Community /Abonniere den ElisaZunder Newsletter

Werde Teil der kostenlosen ElisaZunder Community »Social Media & Business Durchstarter«.


Hat Dir der Artikel gefallen und geholfen? Teile den Artikel gerne mit anderen Personen. Vielen Dank!

23 Comments

  • Posted 8. Mai 2017 8:45
    by feli

    ich liebe deine Kolumnen! Du kannst so toll schreiben 🙂
    Liebe Grüße, Feli von http://www.felinipralini.de

  • Posted 8. Mai 2017 10:28
    by Tatjana

    Hallo Elisa, ein echt tolle und spannender Beitrag mal wieder:-) ich kann deine Gedankengänge 1:1 nachvollziehen. Ich finde es toll, dass deine Beiträge nicht so daher gesagt sind und Tiefgang haben 🙂 lg Tatjana

  • Posted 8. Mai 2017 16:52
    by Andrea

    Ein schöner Beitrag – und es ist wirklich soo wichtig, sich nicht zu viel mit anderen zu vergleichen!

    Liebst,
    Andrea

    http://www.andysparkles.de

  • Posted 8. Mai 2017 17:17
    by kisudoesstuff

    Wow, schon zu Beginn, als ich Deinen Blog öffnete, gefiel mir der Effekt bei Deinem Bild sehr gut! <3 Schön, wie es langsam unscharf wird, um sich dann als Leser_in komplett dem Text hinzugeben [:

    Zu Deinem Beitrag muss ich Dir komplett recht geben, ich versuche auch aufzuhören, mich anderen vergleichen zu wollen- bringt ja auch gar nichts, denn schließlich: You Do You. Fuck it 😀 Darum freut es mich, solch schöne Worte von Dir gelesen zu haben [:

    In diesem Sinne:
    Stay awesome <3

  • Posted 8. Mai 2017 20:12
    by Jessi

    Hey,
    ein sehr schöner und interessanter Post!
    Liebe Grüße,
    Jessi von http://www.icakgl.wordpress.com

  • Posted 8. Mai 2017 20:17
    by Tanja

    Was für tolle Gedanken meine Liebe! 🙂 Ich finde es super wichtig sich klare und eigene Ziele zu setzen! 🙂
    Liebe Grüße
    Tanja. xx
    http://fleurrly.com

  • Posted 8. Mai 2017 21:15
    by Kiamisu

    Super schön geschrieben!
    Es ist auch leicht sich selbst aus den Augen zu verlieren, wenn man sich immer wieder mit anderen vergleicht.

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

  • Posted 8. Mai 2017 21:35
    by Saskia-Katharina Most

    Ein schöner Beitrag, der hoffentlich viele zum nachdenken anregt.
    Man kann sich eigentlich gar nicht mit anderen vergleichen, denn man ist einmalig. Leider ist es aber trotzdem in unseren Köpfen verankert.

    Liebe Grüße,
    Saskia-Katharina

  • Posted 8. Mai 2017 23:16
    by Avaganza

    Liebe Elisa,

    ein wunderschöner Beitrag <3!

    Du gibst viele Anregungen zum Nachdenken. Ich finde auch dass es wichtig ist sich auf seinen eigenen Weg und die eigenen Ziele zu konzentrieren. Dieses ständige Vergleichen macht uns nicht glücklich sondern kostet einfach nur Zeit und Energie.

    Liebe Grüße und schönen Abend!
    Verena

  • Posted 9. Mai 2017 18:26
    by Madame Keke

    Ein sehr schöner Beitrag, kann deine Gedanken auch total nachvollziehen.

  • Posted 9. Mai 2017 18:48
    by Mihaela

    So schön geschrieben liebe Elisa! <3 Danke für diesen sehr inspirierenden und motivierenden Post!!!

    Liebe Grüße
    Mihaela

  • Posted 10. Mai 2017 9:15
    by Sally

    Ein toller Beitrag und ich kann das echt auch nachvollziehen. Ist nicht immer alles so einfach 🙂

  • Posted 10. Mai 2017 12:37
    by Ivy

    Hallo Liebes <3
    Das ist wirklich eine sehr schöne Kolumne. Sehr inspirierend und auch irgendwie nachdenklich machend… der Vergleich mit anderen Menschen ist immer präsent, auch wenn er eigentlich schwachsinnig ist.

    Sonnige Grüße,
    Ivy <3

    Ivy & Ella

  • Posted 10. Mai 2017 19:48
    by Anna

    Wirklich eine super Kolumne. Ich kann deine Gedankengänge super nachvollziehen. Leider ertappe auch ich mich öfter mal dabei wie ich mich mit anderen vergleiche. Ich versuche dann aber immer das zu bremsen und wieder mehr bei mir zu bleiben – so ist man einfach glücklicher. xxx

  • Posted 10. Mai 2017 21:09
    by Lara

    Deine Kolumnen begeistern mich immer wieder aufs neue. Ich finde deine ehrliche Art so toll!<3

    Alles Liebe,
    Lara

    http://WWW.lara-ira.de

  • Posted 10. Mai 2017 22:42
    by Jasmin

    Wirklich sehr toll geschrieben. Ich finde jeder sollte seine eigene Ziele setzen und nicht mit anderen vergleichen.

    LG Jasmin

  • Posted 22. Mai 2017 13:27
    by Frank Tuchscheerer

    Wow…ein wirklich schöner Beitrag, und ich kann dir nur Recht geben. Ohne eigene Ziele sollte man wirklich nicht durchs Leben gehen. Ich habe deine Zeilen förmlich verschlungen, gefällt mir sehr gut. Toller Blog, komme gern wieder!
    LG Frank

  • Posted 22. Mai 2017 15:00
    by Danie

    Toller Beitrag 🙂 Ich lese so gerne deinen Blog 🙂

    LG Danie

  • Posted 22. Mai 2017 15:32
    by Stella

    Wirklich sehr gut geschrieben . Ich schaue jetzt öfter rein

  • Posted 22. Mai 2017 16:10
    by Sigrid Braun

    Es ist schlimm, dass die meisten von uns nicht durchs Leben gehen können ohne sich mit anderen zu vergleichen.
    Das Außere ist doch überhaupt nicht wichtig, dass Innere zählt.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  • Posted 22. Mai 2017 22:24
    by Lisa

    Hallo,
    ein sehr schöner Beitrag! Ein tolles Thema – und du hast absolut recht. Man muss bei sich und seinen eigenen Wünschen / Zielen bleiben. Wobei es manchmal auch gar nicht so einfach ist, gegen den Strom zu schwimmen…
    Liebe Grüße, Lisa

  • Posted 22. Mai 2017 22:35
    by Birgit

    Wahre Worte zu einem sehr aktuellen Thema!

    Werde wohl jetzt öfter mal auf deinen Blog schauen 🙂

  • Posted 23. Mai 2017 9:54
    by Denise

    Sehr toll geschrieben! Vorallem wenn man selbst die bester Version von sich selbst ist und davon auch überzeugt ist, wirkt man nach außen hin einfach viel stärker und bekommt automatisch Bewunderung ohne dass man sie überhaupt noch benötigt weil man auch ohne dieser sann bereits von sich selbst überzeugt ist!

    Viele Grüße
    Denise von
    http://www.lovefashionandlife.at

Leave a comment