Werbung (sponsored Post)

Jetzt wo der Herbst in immer größeren Schritten auf uns zu kommt, die Tage langsam kürzer werden und das Wetter unsere Hunde-Spazierwege in Schlammpfade verwandelt, ist es an der Zeit zusätzlich für Indoor-Aktivitäten zu sorgen, damit der großen Fellnase nicht langweilig wird. Umso erfreulicher, dass Rakki ein Intelligenzspielzeug ausprobieren durfte. Das Dog Activity Flip Board soll Hund und Halter zu einem gemeinsamen Spiel animieren. Durch die verschiedenen Öffnungstechniken wird der Hund geistig gefordert, um an seine Belohnung zu gelangen“, so die Herstellerinformation.

Und hier noch kurz einige Artikeldetails:

  1. auch für kleine Hunde geeignet
  2. durch verschiedene Öffnungstechniken gelangt der Hund an seine Belohnung
  3. Brettspiel mit 2 Kegeln sowie Vertiefungen mit Klapp- und Schiebedeckeln
  4. aus Kunststoff
  5. rutschfest durch Gummiring
  6. inkl. Anleitung mit Tipps und Tricks für das optimale Training

Rakka testet: Intelligenzspielzeug für Hunde

So weit, so gut: Rakka ist sehr verfressen und daher liebt er Futter-Spiele. Wir verstecken ihm oft seine Leckerchen in der ganzen Wohnung oder beim Gassi gehen auf den Wegen. Das ist eines seiner Lieblingsspiele und somit glaubte ich an optimale Vorraussetzungen für das Dog Activity Flip Board.

Dann wollten wir mal testen, wie es um Rakkas Intelligenz steht und haben das Flip Board aufgestellt. Rakka hat ganz brav im Platz vor dem Spiel gewartet und genau geschaut, wo die Leckerchen versteckt wurden. Auf das Kommando „Such“ durfte er loslegen. Und los ging es für unseren „feinfühligen“ Riesen.

Rakka testet: Intelligenzspielzeug für Hunde

Rakka testet: Intelligenzspielzeug für HundeEinmal das Board ins Maul genommen und geschüttelt, fielen die Belohnungen auf den Boden. Viele Wege führen nach Rom, aber so sollte der Hase ja eigentlich nicht laufen. Kommando zurück und noch einmal von Vorne.

Und wieder: Board in den Mund, wie verrückt schütteln und alle Leckerchen verputzen.

Was für ein Grobmotoriker. Oder war das Spiel vielleicht eine Nummer zu klein für uns? Ich muss ehrlich gestehen, dass eine ein, zwei Nummern größere Version optimaler für Rakkas riesige Tatzen wäre. Nun war also nicht nur seine Intelligenz gefragt, ich musste mir etwas einfallen lassen, wie ich ihm zeigen konnte, dass er die einzelnen Öffnungen separat öffnen soll.

Rakka testet: Intelligenzspielzeug für HundeRakka testet: Intelligenzspielzeug für Hunde
Daher fing ich an die einzelnen Gegenstände auf dem Board zu benennen und zeigte ihm was er machen soll. Also kegeln, schieben und tapsen. Ich gestehe, es war eine schwere Geburt, aber mittlerweile machen wir Fortschritte und es klappt immer besser.

Unser Fazit:

Das Board ist eine tolle Beschäftigungsmethode. Unsere Größe (23 cm Durchmesser) würde ich eher für mittelgroße Hunde empfehlen, ansonsten macht es großen Spaß damit zu spielen, wie ihr auf den Fotos sehen könnt.

Blogparade & Voting:

Zusätzlich zum Test des Dog Flipboards findet eine tolle Blogparade mit vielen unterschiedlichen Bloggern und ihren Fellnasen statt. Eine Übersicht dazu findet ihr hier. Sobald die gesamten Beiträge online sind, findet ab dem 01.10 bis 11.10.2015 eine Abstimmung statt. Hier könnt ihr den besten Vierbeiner und das dazugehörige Herrchen küren. Natürlich würde sich das Team Zunder riesig über eure Stimme freuen. <3

Alles Liebe, eure Jasmin Zunder.

Rakka testet: Intelligenzspielzeug für Hunde

Join Team Zunder
Zunder // Zunder Facebook // Zunder Instagram // Zunder Pinterest

*In freundlicher Kooperation mit Hundeversicherung 1A

Leave a comment