Werbung / Affiliate Links (unbezahlt)

Essen und Kochen gehören mit zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Ich würde mich nicht unbedingt als Ratatouille hinter dem Herd bezeichnen, aber als durchaus experimentierfreudig. Mit meinem  Kochbuch COOK MAL TÜRKISCH (hier*), habe ich nun einiges Neues zum Testen auf der To Do Liste und weil ich so begeistert davon bin, möchte ich euch dieses kulinarische Prachtexemplar heute vorstellen.


Cook mal Türkisch

Das Kochbuch entspringt der Feder der tollen und wahnsinnig talentierten Filiz. Es ist dieses Jahr im September im GU Verlag erschienen und ich kann es euch und zwar nicht nur, weil Filiz und ich am selben Tag Geburtstag haben, sondern weil es einfach umwerfend ist, nur allerwärmstens ans Herz legen. Filiz Mutter stammt aus der Türkei und ihr Vater aus Deutschland. In ihren Rezepten verbindet Sie das allerleckerste beider Kulturen und erfindet beispielsweise kurzerhand das Toast Hatay. Filiz wäre aber auch nicht Filiz, wenn Sie einfach ein 0815 Standardkochbuch schreiben würde. Neben den vielen Rezepten findet man witzige und zauberschöne Kurzgeschichten, die einem während des Kochens die Zeit versüßen.

Cook mal Türkisch, Kochbuch, Buchtipp

Vier Fragen an Filiz:

Wie kam es dazu, dass du ein Kochbuch veröffentlicht hast?
Das war eine glückliche Aneinanderreihung von Zufällen. Ich habe vor ein paar Jahren einen Text geschrieben, der eigentlich von zwei betrunkenen Mädchen und der Taxe des Bösen erzählte. Aber am Anfang kam das Wort Baklava vor. Weil da das Wort Baklava vorkam, wurde ich vom Bayerischen Rundfunk gefragt, ob ich nicht eine Kolumne übernehmen wolle, die immer mittags kurz vor 12 im Radio gesendet wurde, interkulturell und kulinarisch sollte sie sein. Ich sagte ja. Das hörte dann eine Agentin, die rief mich an und so ging es dann los, mit dem Kochen.

Cook mal Türkisch, Kochbuch, BuchtippCook mal Türkisch, Kochbuch, Buchtipp

Hast du ein absolutes Lieblingsgericht?
Das wechselt mit der Jahreszeit. Im Sommer esse ich sehr gerne vietnamesische Sommerrollen (ja, ich weiß, sehr einfallsreich), deswegen wollte ich die auch unbedingt ins Kochbuch packen. Damit sie auch in einem türkischdeutschem Kochbuch ihre Berechtigung fanden, musste ich sie vorher türkisieren. Mit roten Linsen, Minze und Sumach. Jetzt im Winter würde ich mir aber eher was Warmes machen. Manti zum Beispiel, türkische Ravioli. Ich esse sie vegetarisch, mit Kürbisfüllung. Wichtig sind dabei nur viele Freunde, die beim Teigfalten helfen.

Welche Autoren inspirieren dich? Welche Bücher kannst du unseren Lesern empfehlen?
Ich mag Else Lasker-Schüler und hätte sie gerne gesehen, im Berlin der Jahrhundertwende. Bei Lesungen tritt sie als orientalischer Dichterprinz Jussuf auf, mit Glöckchen um den Füßen. Wer es expressionistisch mag dem gefällt vielleicht ihr Brief-Roman „Mein Herz“. Es ist eines meiner Lieblingsbücher.

Cook mal Türkisch, Kochbuch, Buchtipp

Ich liebe deine Kurzgeschichten und bin froh, dass ich einmal in den Genuss einer Lesung kommen konnte. Wie gehst du für deine Geschichten auf Ideenfang?
Ich gehe ganz abgedroschen raus auf die Straße. Und wenn da nichts ist, besuche ich meine türkische Oma. Die trägt Leopardenleggings, getrocknete Zwiebeln und auch immer ein liebenswertes Maß an Verrücktheit mit sich herum. Je absurder eine Oma-Geschichte klingt, desto wahrscheinlicher ist sie genauso passiert. Ich hoffe, dass meine Oma noch ganz lange so bleibt, wie sie ist.

Vielen lieben Dank Filiz.
Das Buch gibt es übrigens hier*.
Und eine Leseprobe findet ihr hier.

Noch mehr Buchtipps findet ihr übrigens hier.

Eure Jasmin Zunder


Der Artikel ist mit Werbung markiert, da Marken, Firmen und Empfehlungen enthalten sind und verlinkt werden. Im Text befinden sich neben Markennennungen, Personennennung auch Affiliate Links, welche mit einem * markiert sind. Über deren Verkauf eine Provision an mich ausgeschüttet wird. An dem Kaufpreis oder der Abwicklung ändert sich für euch dadurch nichts; es ist lediglich eine kleine Wertschätzung für die Arbeit von ElisaZunder. 

9 Comments

  • Avatar
    Posted 15. Oktober 2015 9:36
    by i-like-shoes

    Das hört sich nach einem etwas anderen Kochbuch an! Muss ich mir mal angucken. Experimentieren in der Küche mag ich nämlich manchmal ganz gerne 😀

    Liebe Grüße Ann-Kathrin

    http://www.i-like-shoes.de

  • Avatar
    Posted 15. Oktober 2015 11:42
    by Farina

    Hört sich super-sympathisch an! Und „Toast Hatay“ ist mal echt der Knaller 😀
    LG Farina

  • Avatar
    Posted 15. Oktober 2015 15:19
    by FeatherandDress

    Ich esse sehr gerne, Kochen ist da eher so eine Teils Teils Sache. Weil ich meistens wenn ich gekocht habe, keinen Hunger mehr habe. LG

    http://featheranddress.com

  • Avatar
    Posted 15. Oktober 2015 15:55
    by Rebeca

    Really nice post! 🙂
    http://www.stripesandots.com

  • Avatar
    Posted 15. Oktober 2015 18:40
    by Anna

    Klingt ja wirklich total toll! Ich LIEBE türkisches Essen!

    xx
    Anna

    LITTLEFASHIONFOX.net

  • Avatar
    Posted 16. Oktober 2015 7:31
    by Carrieslifestyle

    wow toller beitrag

    http://carrieslifestyle.com
    Posts online about Dubai, Provence, Rio…

  • Avatar
    Posted 16. Oktober 2015 19:43
    by Lea

    Das klingt ja klasse !
    Ich bin eh ein riesiger Fan von türkischem Essen ! 🙂
    Ich glaube das Kochbuch werde ich mir mal genauer anschauen ! 😉
    Liebste Grüße

    http://www.estilo-bylea.blogspot.de

  • Avatar
    Posted 17. Oktober 2015 19:04
    by Tamara

    I loved reading this! it looks absolutely great! Thanks for sharing 🙂

    Check out my blog if you want: http://www.theglamandglitter.com

    Tamara xxx

  • Avatar
    Posted 18. Oktober 2015 21:39
    by Bina

    Das Buch klingt sehr gut und mit der türkischen Küche habe ich mich am eigenen Herd noch gar nicht befasst. Vielleicht sollte ich das mal ändern.
    Liebst, Bina
    stryleTZ

Leave a comment