Ich habe schon immer gerne gekocht. Doch aktuell nehme ich mir noch mehr Zeit in der Küche, um mal wieder neue Gerichte und Kreationen auszuprobieren. Kürzlich habe Kohlrabi-Schnitzel zubereitet und euch via Instagram-Stories daran teilhaben lassen (im Highlight „Food” auf Instagram findet ihr auch ein paar Zubereitungsschritte). Danach kamen so viele Anfragen zum Rezept und der Zubereitung, dass ich meine Version vom Kohlrabi-Schnitzel plus Beilagen auch hier auf dem Blog in der Food-Rubrik mit euch teilen möchte.

Also los geht es!

Rezept für leckere Kohlrabi-Schnitzel

Der Fokus des Rezepts liegt auf den vegetarischen Schnitzeln bestehend aus Kohlrabi. Aus diesem Grund lege ich den Fokus vor allem hierauf, aber erwähne auch die Zutaten und Zubereitung der beiden Beilagen. Auch wenn ich euch die Zubereitung der Beilagen voll und ganz ohne Anleitung zutraue 😉
Natürlich könnt ihr die Beilagen zu den Kohlrabi-Schnitzeln auch jederzeit nach eurem Geschmack gestalten. Für mich passte die Mischung mit Rosmarin-Kartoffeln und Salat jedoch perfekt.

Kohlrabi erhält man zwar das ganze Jahr über, aber am besten schmeckt Kohlrabi frisch vom Feld. Die Saison von Kohlrabi beginnt im April/Mai und geht bis hin in den Spätsommer. Geschmacklich ist Kohlrabi eher mild und nur dezent kohlartig und leicht süßlich. Übrigens pur auch ein Genuss.

Die Zutaten für das Kohlrabi-Schnitzel

  • Kohlrabi (ich habe 3 kleine Kohlrabi verwendet)
  • Mehl
  • 2 bis 3 Eier (je nach Kohlrabi-Größe)
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • Paniermehl

Die Zutaten für die Rosmarin-Kartoffeln

  • Kartoffeln
  • Rosmarin
  • Olivenöl
  • Meersalz
  • Pfeffer

Die Zutaten für den Salat

  • Salat eurer Wahl
  • Zwiebel
  • Tomate
  • Gurke
  • Olivenöl
  • Balsamico Essig
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • Zitronenthymian

Kohlrabi-Schnitzel, Kohlrabi zubereiten, leckere Kohlrabi-Schnitzel, vegetatische Kohlrabi-Schnitzel, Kohlrabi-Schmitzel mit Rosmarin Kartoffeln und Salat, Rosmarin Kartoffeln, Kohlrabi rezept, Kohlrabi-Schnitzel Rezept

Die Zubereitung vom Kohlrabi-Schnitzel

  1. Die Kohlrabi zuerst gründlich waschen, danach die Blätter entfernen und schälen.
  2. Nachdem die Kohlrabi geschält ist, schneidet ihr diese in circa einen Zentimeter dicke Scheiben
  3. Im Anschluss sollte die Kohlrabi bissfest vorgegart werden. Hierzu nehmt euch eine hohe Pfanne zur Hand, füllt diese mit Wasser auf, gebt etwas Meersalz hinein und bringt das Wasser zum Kochen. Danach legt ihr die Kohlrabi-Scheiben hinein und gart diese bissfest.
  4. Nach dem Garen nehmt ihr die Kohlrabi-Scheiben aus der Pfanne und tupft diese mit einem Küchentuch trocken
  5. Jetzt wird paniert: Hierzu die Kohlrabi zuerst in Mehl wenden, danach in Ei und zum Schluss im Paniermehl
  6. Zu guter Letzt gebt ihr die panierten Kohlrabi-Scheiben in eine Pfanne mit Olivenöl. Danach nur noch braten bis diese goldbraun sind.

Die Zubereitung der Rosmarin-Kartoffeln

  1. Die Kartoffeln waschen und schälen
  2. Danach in dünne Scheiben schneiden und auf einem Backblech ausbreiten
  3. Mit Ölivenöl, frischem Rosmarin und Meersalz würzen
  4. Danach bei circa 200 Grad Ober-und Unterhitze in den Ofen
  5. Sobald die Rosmarin-Kartoffeln gegart und leicht gebräunt sind, nehmt ihr diese aus dem Ofen
  6. Danach noch eine kleine Prise Pfeffer und fertig

Die Zubereitung des Salats

  1. Nehmt einen Salat eurer Wahl, eine Tomate und eine halbe Gurke und wascht alles gründlich ab
  2. Danach pflückt ihr den Salat in kleinere Stücke und schneidet Tomate und Gurke
  3. Dann würfelt ihr die Zwiebel
  4. Für das Dressing mischt ihr Ölivenöl, Balsamico Essig und die Gewürze
  5. Danach alles zusammen in eine Schüssel geben und fertig

 

Lasst es euch schmecken,
Elisa

2 Comments

  • Avatar
    Posted 28. April 2020 18:06
    by Alice Christina

    Oh ich liebe Kohlrabi-Schnitzel 😀 das hab ich aber schon so lange nicht mehr gegessen. Da hast du mir gleich eine Rezeptidee geliefert, vielen Dank hierfür liebe Elisa.

    Liebe Grüße
    Alice von http://www.alicechristina.com

    • Elisa
      Posted 29. April 2020 11:56
      by Elisa

      Liebe Alice,

      freut mich zu hören, dass ich dir eine Rezeptidee liefern konnte.
      Dann viel Spaß bei der Zubereitung und lass es Dir schmecken.

      Liebst, Elisa

Leave a comment