Mit dem Winter beginnt das kalte Wetter und die Kohlzeit! Doch die leckeren Kohlsorten sogar bis in den Februar und März Saison. Viele verschiedene Sorten eine leckerer als die andere. Welcher es mir persönlich sehr angetan hat, ist der Wirsing. Große grüne bis dunkelgrüne Blätter, ein Hingucker auf jedem Teller. Und schmecken tut er auch noch.

Wirsing versorgt uns mit vielen wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Und Wirsing kann übrigens auch roh gegessen werden. So können die meisten Vitamine und Nährstoffe aufgenommen werden. Zudem hat er gerade mal 25 kcal pro 100 g.

Wer jetzt noch nicht überzeugt ist, sollte unbedingt folgendes Rezept ausprobieren.

Rezept für Wirsing auf fruchtigem Stampfkartoffeln

Wirsing Rezept, Wirsing, Wirsing-Rezept, Wirsing zubereiten, Wirsing kochen, Wirsing mit Kartoffeln, Wirsing vegan zubereiten, vegane Rezepte

Zutaten & Mengenangaben für 2 bis 3 Personen

  • 600 g regionale Kartoffeln (mehlig- oder vorwiegend festkochend)
  • 2 Äpfel der Saison
  • ½ Zwiebel
  • 2–3 EL Rapsöl
  • 400 g Wirsing
  • 1 große Hand Walnüsse
  • 200–300 ml Hafermilch
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 EL mittelscharfen Senf
  • Meersalz & Pfeffer

Wirsing Rezept, Wirsing, Wirsing-Rezept, Wirsing zubereiten, Wirsing kochen, Wirsing mit Kartoffeln, Wirsing vegan zubereiten, vegane Rezepte

Zubereitung

1. Kartoffeln schälen, in kleine Stücke schneiden und in Salzwasser ca. 10 bis 20 Minuten weichkochen.

2. Zwiebel schälen, halbieren und ½ der Zwiebel in kleine Stücke hacken. Außerdem die Äpfel gründlich waschen und ebenfalls, mit oder ohne Schale in Stücke schneiden (nicht so klein wie die Zwiebel). Eine Pfanne mit Rapsöl erhitzen. Zuerst die Zwiebel, bei kleiner Hitze glasig dünsten. Anschließend den Apfel hinzugeben und ca. 10–15 Minuten weiter dünsten. Der Apfel sollte nicht mehr hart sein, allerdings auch nicht zu Mus werden.

3. Zeitgleich den Wirsing gut waschen und in schmale Streifen schneiden. In einer Pfanne mit etwas Öl kurz anschwitzen. Einen Schuss Wasser hinzugeben und kochen, bis das Wasser verdunstet ist. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Die fertigen Kartoffeln abgießen und mit Hafermilch, mithilfe eines Stampfers stampfen. Hafermilch Schluck für Schluck hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Anschließend die Zwiebel-Apfel-Mischung unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Walnüsse in einer Pfanne anrösten und mit Ahornsirup karamellisieren. Eine Prise Salz hinzugeben. Zwischenzeitlich 1 EL Senf und einen Schluck warme Hafermilch zusammen mit Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren.

6. Nun alles anrichten. Erst den Kartoffelstampf, darauf den Wirsing. Mit Dressing und karamellisierten Walnüssen toppen und genießen.

Lasst es euch schmecken,

Sarah


Fotos und Rezept © Sarah Greger – Heimatgemüse
Blog / KochbuchInstagram / Pinterest

Mehr zu Sarah Kochbuch erfahrt ihr übrigens in diesem Artikel

 

 

 

1 Comments

  • Avatar
    Posted 16. Januar 2020 16:10
    by Shadownlight

    Das esse ich super gerne, sollte ich auch mal wieder kochen.
    Liebe Grüße!

Leave a comment