Ihr wisst es vermutlich schon: Ich bin ein Bücherwurm. Obwohl ich schon jede Menge Bücher „verschlinge”, würde ich gerne noch viel mehr lesen, entdecken und lernen.

Vielleicht gibt mir und auch euch, die von außen angeordnete Ruhepause, die Zeit unsere Köpfe noch mehr in Bücher zu stecken. Allemal besser, als ständig die Nachrichten und Tweets auf neue News zum Coronavirus zu durchforsten. Auf Dauer tut uns das nämlich alles andere, als gut. Daher nutzt die gewonnene Zeit doch dafür Dinge zu tun für die sonst vielleicht zu wenig Zeit bleiben. Eine Idee wäre auch ein Online-Leseclub. Was meint ihr?

[enthält Werbung – unbezahlt – mehr Infos unten]

5 lesenswerte Bücher

Unser Hof in der Bretagne: Neuanfang zwischen Beeten, Bienen und Bretonen

„Regine und ihr Freund Anton haben ihre Jobs gekündigt, ihre Wohnung verkauft und sind in die Bretagne gezogen. Das Ziel: sich selbst zu versorgen, den Sinn des Lebens zu finden, im Einklang mit der Natur und Tieren zu leben. Hier erzählen sie von ihrem ersten Jahr in Frankreich, ihren kauzigen bretonischen Nachbarn, von ihren Hühnern und Hunden und dem Duft des Atlantiks, der manchmal hinübergeweht kommt.

Humorvoll, anrührend und informativ bringen sie dem Leser ihr neues Leben näher – ein Leben ohne öffentlichen Nahverkehr, Bringdienste oder Kinos, dafür mit einem alten Steinbrunnen, Rehen im Vorgarten und 13.000 m2 Land. Einfach ist das nicht immer: Regine und Anton sprechen anfangs kaum Französisch. Und sie haben keine Erfahrung damit, ihr Essen selbst anzubauen …”  (Zitat: Kurzbeschreibung rowohlt Verlag)

Dieses Buch habe ich übrigens nur so verschlungen und fast in einem Rutsch runter gelesen. Die Schreibe von Regine Rompa hat mich total abgeholt, amüsiert und man fühlte sich als Teil ihrer Geschichte. Ich war beeindruckt davon, wie sie ihr altes Leben hinter sich gelassen haben und komplett neu angefangen haben. Und das ohne jegliche Kenntnisse. Dies sorgt übrigens auch für den ein oder anderen Schmunzler beim Lesen.

Das Buch ist hier erhältlich

Der größte Spaß, den wir je hatten

„Vierzig glückliche Ehejahre: Für die vier erwachsenen Sorenson-Schwestern sind ihre Eltern ein nahezu unerreichbares Vorbild – und eine ständige Provokation! Wendy, früh verwitwet, tröstet sich mit Alkohol und jungen Männern. Violet mutiert von der Prozessanwältin zur Vollzeitmutter. Liza, eine der jüngsten Professorinnen des Landes, bekommt ein Kind, von dem sie nicht weiß, ob sie es will. Und Grace, das Nesthäkchen, bei dem alle Rat suchen, lebt eine Lüge, die niemand ahnt.

Was die vier ungleichen Schwestern vereint, ist die Angst, niemals so glücklich zu werden wie die eigenen Eltern. Dann platzt Jonah in ihre Mitte, vor fünfzehn Jahren von Violet zur Adoption freigegeben. Und Glück ist auf einmal das geringste Problem … ” (Zitat: Kurzbeschreibung dtv)

Die Story ist nicht nur spannend, sondern es erwarten einen immer wieder Wendungen in der Geschichte, mit denen man nicht gerechnet hat. Eins ist jedoch klar: jede*r der Charaktere hat sein eigenes Päckchen zu tragen und versucht das Leben so gut es geht zu meistern. Ich war hellauf begeistert und hab das Buch in kürzester Zeit nur so verschlungen.

Mit seinen 720 ist das Buch übrigens ein ganz schön dicker Wälzer. Aber gerade in der jetzigen Situation bleibt doch noch mehr Zeit zum Lesen 🙂

Das Buch ist hier erhältlich

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Werbung

Kleine Feuer überall

„Für alle, die eigene Wege gehen und überall kleine Feuer legen

Vom Außenanstrich der Häuser bis zum Alltag ihrer Bewohner: Alles in Shaker Heights, einem beschaulichen Vorort von Cleveland, ist passgenau durchgeplant. Keiner verkörpert diesen Geist mehr als Elena Richardson mit ihrer Familie wie aus dem Bilderbuch. Sie hat ein gutes Herz, deshalb nimmt sie die alleinerziehende Künstlerin Mia Warren als Mieterin auf und behandelt deren Tochter Pearl auch sofort, als wäre sie ihr eigenes Kind. Sie überlässt nichts dem Zufall, darum gräbt sie heimlich in Mias mysteriöser Vergangenheit.

Woher nur kommt diese magische Anziehung, die das Mutter-Tochter-Gespann auf alle Richardsons ausübt? Über das Gewicht von Geheimnissen und den verheerenden Glauben, das bloße Befolgen von Regeln könne Katastrophen verhindern.” (Zitat: Kurzbeschreibung dtv)

An dem Buch „Kleine Feuer überall” hat sich Reese Witherspoon übrigens schon alle Rechte gesichert. Sie sagt über das Buch „Dieses Buch hat mich zu Tränen gerührt”.
Auch ich bin Feuer und Flamme für die Story, habe mit den Protagonisten mitgefühlt, war zu Tränen gerührt und vollends begeistert.

Das Buch ist hier erhältlich

Das große Magic Cleaning Buch

„Umgibt man sich mit Dingen, die glücklich machen, schafft man sich ein zu Hause und ein Leben, das man liebt” (Zitat: Klappentext)

Die Bücher von Marie Kondo habe ich euch hier im Blogazine schon mehrfach empfohlen. Doch gerade in der jetzigen Lage, wo wir dazu gezwungen sind deutlich mehr Zeit, als gewohnt zu Hause zu verbringen, macht diese Lektüre für mich so viel Sinn. Ihr habt aktuell die Zeit, eure Wohnung umzugestalten, auszumisten und euch mit den Dingen zu umgeben, die euch Freude machen oder eben einen Zweck erfüllen (z. B. Hammer, Staubsauger, Zollstock etc.).

Über mein persönliches Umdenken und das Buch habe ich auch hier schon berichtet.

Das Buch ist hier erhältlich

Ran an das Fett

„Gesund durch Fett!
Ein weit verbreiteter Irrtum lautet: Wer gesund und schlank sein will, sollte sich fettiges Essen verkneifen. Unter dem Fettarm-Dogma hat sich die größte Übergewichtsepidemie aller Zeiten entwickelt und die weltweite Explosion chronischer Krankheiten verursacht. Dr. Anne Fleck, Deutschlands renommierte Präventiv- und Ernährungsmedizinerin, Pionierin auf dem Gebiet der Ganzheitsmedizin, läuft Sturm gegen veraltetes Wissen und liefert eine leidenschaftliche, wissenschaftlich fundierte Lösung, mit der Sie Ihre Gesundheit revolutionieren können.

Denn Fett, clever eingesetzt, besitzt das geheime Potenzial, chronischen Krankheiten – u.a. Herz-Kreislauf-Krankheit, Übergewicht, Depression, Alzheimer und Krebs – vorzubeugen, sie zu lindern und sogar zu heilen. Dr. Anne Fleck erklärt, wie der Fettschwindel in unsere Köpfe kam und wie wir selbst ganz einfach mit gesundem Fett unseren Körper stärken und heilen können.” (Zitat Kurzbeschreibung rowohl Verlag)

In der heutigen Zeit sollten wir uns vielmehr mit unserer Gesundheit, Gesundmachern und Ernährung befassen. Das Buch von Anne Fleck klärt mit Mythen in Sachen Ernährung auf, zeigt wissenschaftliche Studien und erstaunliche Ergebnisse. Durch das fundierte Wissen im Buch nehmen wir bestimmte Nahrungsmittel ab sofort ganz anders war und lernen diese neu kennen. Für mich ein Buch, was in jeden Haushalt gehört.
Übrigens habe ich das Buch auch hier schon einmal umfangreich vorgestellt.

Hier ist das Buch erhältlich


Der Artikel muss mit Werbung markiert werden, da Buchempfehlungen, Markennennung und Affiliate Links enthalten sind. Dieser Artikel ist keine bezahlte Kooperation. Im Text und im Widget befinden sich Affiliate Links: Über deren Verkauf wird eine Provision an ElisaZunder ausgeschüttet. An dem Kaufpreis oder der Abwicklung ändert sich für euch dadurch nichts. Es ist lediglich eine Wertschätzung für die Arbeit von ElisaZunder.

Leave a comment