Titelfoto © William Felker via Unsplash  // Foto © Sebastián León Prado via Unsplash

In meiner letzten „Endlich fit & gesund Kolumne“ habe ich von meinem kleinen Rückfall berichtet. Vielleicht erinnert ihr euch noch daran? Wie ihr wisst, habe ich diesen Rückfall aufgrund der Folgen – Blähbauch, Magenschmerzen und Co – echt schnell bereut. Weil man aber natürlich nicht immer auf etwas Süßes verzichten will und der süße Hunger dann hier und da doch mal aufkommt, liefere ich euch heute einige Ideen für leckere, gesunde Snacks zwischendurch. So fühlt sich das Ganze nämlich auch gar nicht nach Süßigkeit-Verzicht an und wir Naschkatzen kommen trotzdem auf unsere Kosten.

[enthält Werbung wegen Affiliate Links]

Gesunde (und süße) Snacks

Gesunde Snacks #01 – Trockenfrüchte

Ich weiß: Klingt erstmal nicht gerade sexy, lecker oder gar spektakulär. Liegt vermutlich aber eher am Namen; denn Trockenfrüchte sind wirklich super lecker. Hinzu kommt, dass die Lust oder auch der Hunger nach Süßem ruck zuck gestillt ist. Noch schöner ist, dass man sich und dem Körper etwas Gutes getan hat. Ich greife deshalb bei akuter Lust auf etwas Süßes in den meisten Fällen zu Datteln. Weitere Lieblinge sind: Mangostreifen, Papaya und Feigen.
Ich achte bei Trockenfrüchten übrigens immer darauf, dass keine weiteren Süßungsmittel enthalten sind.

 

Gesunde Snacks #02 – Leckere Beeren

Auch frische Beeren helfen bei Heißhunger auf Süßes super. Hinzu kommt, dass gerade Heckenfrüchte wie Brombeeren oder Himbeeren eine Vielzahl an Vitaminen besitzen. Diese nehmen nicht nur einen Einfluss auf unsere Gesundheit, sondern sorgen zudem für ein schönes, frisches und jugendliches Hautbild. Noch ein Grund mehr öfter zu leckeren, fruchtigen Beeren zu greifen, oder?
Alternativ könnt ihr euch auch einen leckeren Beeren-Smoothie, eine fruchtige Bowl oder die Beeren ganz einfach zusammen mit Speisequark oder Naturjoghurt essen.

Gesunde Snacks #03  – Chia-Pudding

Ein weiterer gesunder süßer Snack ist Chia-Pudding. Die kleinen Chiasamen strotzen nur so vor Proteinen und Omega 3 Fettsäuren. Übrigens ist Chia-Pudding super vorzubereiten. Hierfür einfach circa 2 Esslöffel Chia in 200 ml Flüssigkeit einweichen lassen. Hierbei ist es euch überlassen, ob ihr die Chiasamen eher in Wasser oder auch einem Milchersatz quellen lasst. Probiert einfach aus, was euch besser schmeckt. Verfeinern könnt ihr das Ganze dann mit leckeren Beeren, Obst oder Nüssen.

gesunde Snacks, gesunde süße Snacks, gesunde Snacks für zwischendurch, gesunde Snacks für Naschkatzen, gesunde Snacks anstatt Süßigkeiten, endlich fit und gesund, gesund und fit, gesund essen,

Gesunde Snacks #04  – Mandeln

Mandeln sind ebenfalls ein perfekter und zudem unkomplizierter Snack für zwischendurch. Mandeln enthalten viele essenzielle Nährstoffe wie beispielsweise Magnesium, Vitamin E, Ballaststoffe und Proteine. Durch das enthaltene Magnesium helfen Mandeln bei Müdigkeit und Erschöpfung. Also ein guter Boost für den Alltag, ob im Büro, der Uni oder in der Schule. Auch gegen Kopfschmerzen sollen Mandeln wirken. Hinzu kommt, dass Mandeln wahre Sattmacher sind. Neben Mandeln sind auch andere Nüsse auch wahre Gesundheitspakete und Sattmacher.

Gesunde Snacks #05  – Bananen

Eine Banane ist ebenfalls ein super guter und langanhaltender Sattmacher. Sie liefert Magnesium und Kalium und bringt so die grauen Zellen wieder in Schwung.

Gesunde Snacks #06  – Quark mit Honig

Auch Quark mit Honig ist ein süßer und gesunder Snack für zwischendurch. Schnell zubereitet und echt lecker.

Gesunde Snacks #07  – Smoothies

Auch Smoothies können den Heißhunger auf etwas Süßes sehr gut stillen. Hier könnt ihr einfach schauen, was der Kühlschrank gerade an leckeren fruchtigen Beeren oder Obst hergibt. Seid kreativ und probiert euch aus. Ein Rezept für einen Granatapfel-Beauty-Smoothie findet ihr hier.

Gesunde Snacks #08  – Overnight Oats

Overnight Oats könnt ihr fast im Schlaf zubereiten und zudem tolle Sattmacher gerade zum Frühstück. Ein Rezept für vegane Overnight-Oats findet ihr hier.

 


Titelfoto © William Felker via Unsplash  // Foto © Sebastián León Prado via Unsplash


*Affiliate Links / Werbung

Der Artikel muss mit Werbung markiert werden, da Produktempfehlungen, Markennennung und Affiliate Links enthalten sind. Dieser Artikel ist keine bezahlte Kooperation. Im Text und im Widget unten befinden sich Affiliate Links: Über deren Verkauf wird eine Provision an ElisaZunder ausgeschüttet. An dem Kaufpreis oder der Abwicklung ändert sich für euch dadurch nichts. Es ist lediglich eine Wertschätzung für die Arbeit von ElisaZunder.

2 Comments

  • Avatar
    Posted 3. Juni 2019 12:02
    by Sabine Kettschau

    Ich bin seit Februar Diabetikerin und auch wenn ich vorher schon durch eine Lebererkrankung auf meine Ernährung achten musste, jetzt ist noch mal ein anderes Zeitalter angebrochen. Auch wenn ich eigentlich alles essen darf, tu ichs nicht. Vieles ist halt blöde für den Blutzuckerspiegel. Aber Beeren gehen immer! Und mein Holy Grail sind da wirklich Erdbeeren! Im Moment könnt ich drin wohnen, Erdbeeren, gesüßt mit Erythrit und dann mit Quark. Himmlisch! Heute hatte ich mal ein paar Brombeeren dazu, noch ein paar Haferflocken und Leinsamen rein und zack, war mein Frühstück geboren, was mich supersatt macht 🙂

    Man glaubt gar nicht, was alles geht 🙂

    Liebst
    Bine

    • Elisa Zunder
      Posted 3. Juni 2019 13:31
      by Elisa Zunder

      Liebe Bine,

      vielen Dank für deinen ausfürhlichen Kommentar. 🙂

      Ohja… Erdbeeren sind wirklich en Traum – mag ich auch sooo unfassbar gerne. Dein Frühstück klingt nach einer extrem leckeren und fruchtigen Bowl. Ganz nach meinem Geschmack. Leinsamen kommen bei mir aktuell auch fast täglich zum Einsatz.

      Sonnige Grüße,
      Elisa

Leave a comment