Nachdem die letzten beiden Artikel „6 Tipps für mehr Motivation nach der Mittagspause“ und „6 Tipps für mehr Motivation als Selbständige*r“ bei Euch so gut angekommen sind, wollen wir uns heute noch einmal näher und ausgiebiger mit 10 allgemeinen Tipps für mehr Selbstmotivation im Leben beschäftigen. Hin und wieder kommt es vor, dass die eigene Motivation in den „Keller“ sackt und man absolut keinen Antrieb mehr hat. Glücklicherweise gibt es hierfür einige Methoden, Tipps und Tricks, die einen wieder auf die Höhe bringen können. Das Schöne daran ist, dass dies sogar ganz allein umsetzen kann.  So klappt’s dann mit der Selbstmotivation.


Werbung

Selbstmotivation lernen: 10 Tipps

Kann man Selbstmotivation lernen?

Natürlich ist es wunderbar und wohltuend, wenn Motivation beispielsweise durch Lob von außen entsteht. Dieses Balsam für die Seele tut einfach jedem von uns gut. Allerdings können wir uns nicht darauf verlassen, ständig gelobt zu werden und nur deshalb motiviert zu sein. Viel wichtiger ist es, sich selbst motivieren zu können und die eigene Motivation somit durch sich selbst zu beziehen. Hier können wir uns nämlich nicht auf andere Personen verlassen. Eine  klare Zielsetzung kann uns beispielsweise enormen Antrieb und somit einen richtigen Motivationsschub verleihen.

Zielsetzung ein Garant für Motivation?

Allerdings ist eine klare Zielsetzung nicht immer ein dauerhafter Garant für ständige Motivation. Denn auch hier kann es hin und wieder mal zu einem Motivationstief kommen, weil es vielleicht aktuell nicht so rund läuft, wie man eigentlich möchte. Schnell sagt die Motivation adè und wir hängen wiedermal durch! Deshalb ist es umso wichtiger sich unterschiedlichen Methoden, Tipps und Tricks für mehr Motivation im Leben zu bedienen. Ihr werdet bei unserer Auflistung schnell merken, dass die Tipps ineinandergreifen und man besonders an der eigenen Einstellung arbeiten muss, um dauerhaft motiviert zu sein.

Selbstmotivation lernen, Motivationstipps, Tipps für mehr Motivation im Leben, Mehr Motivation im Alltag, Motivation lernen, Mindset,

 

Sebstmotivation lernen: 10 hilfreiche Tipps und Tricks

 

    • Klare Ziele setzen 

      Oben schon einmal erwähnt, ist das Setzen von Zielen ein essenzieller Punkt für mehr Motivation. Ohne ein konkretes Ziel wissen wir doch gar nicht, wohin unsere Reise eigentlich gehen soll. Wozu also dann jeden Tag auf’s Neue motiviert starten? Wenn es aktuell keinen motivierenden, inspirierenden Grund gibt. Deshalb nehmt Euch die Zeit und steckt Eure privaten und beruflichen Ziele ab. Hierfür kann man beispielsweise ein Visionboard erstellen, um die eigenen Ziele zu visualisieren und so noch greifbarer zu machen.

      Mit der Zeit könnt Ihr dann sicherlich einige Ziele abhaken, es kommen neue Ziele dazu oder alte Ziele verändern sich durch neue Einflüsse. So könnt ihr immer wieder neue Visionboards oder auch Listen erstellen und habt so gleichzeitigt große Freude auf dem Weg zu Euren persönlichen Zielen.

    • Positive Einstellung / Positives Mindset

      Neben der Zielsetzung ist vor allem auch eine positive Einstellung sehr entscheidend. Oder eben auch ein positives Mindset, wovon so häufig erzählt wird. Es ist wichtig zu lernen, die Motivation aus sich selbst heraus zu beziehen und nicht nur durch äußere Umstände. Natürlich kann und sollte uns ein Lob auch weiterhin einen Motivationsschub verpassen und uns nachhaltig beflügeln.

      Jedoch ist dies auf lange Sicht eben nicht nachhaltig genug. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich mit sich selbst und der eigenen Einstellung zu bestimmten Dingen und Themen zu befassen und ein positives Mindset zu entwickeln. Neben Büchern zur persönlichen Entwicklung kann auch ein Dankbarkeitstagebuch enorm weiterhelfen.

    • Dankbarkeits- und/oder Erfolgstagebuch führen
      Das Führen eines Dankbarkeitstagebuches sorgt nahhaltig dafür, sich mit den positiven Dingen im Leben zu beschäftigen und das gesamte Umfeld viel achtsamer wahrzunehmen. Dies führt dazu, dass man deutlich ausgeglichener ist und dies verpasst uns nebenbei ein Motivationshoch. Neben einem Dankbarkeitstagebuch kann man zudem ein Erfolgstagebuch führen oder gleich beides miteinander kombinieren. Leider neigen wir nämlich dazu unsere Erfolge gar nicht richtig zu feiern oder diese schnell wieder zu vergessen, obwohl wir oftmals lange darauf hingearbeitet haben. Eine Anleitungen zum Schreiben eines Dankbarkeitstagebuch und die entstehenden Nutzen findet Ihr hier.
    • Gesunde Ernährung, Bewegung und Sport
      Gesunde Ernährung, Bewegung und Sport sorgen ebenfalls für mehr Power und Energie im Alltag. So ist es ganz logisch, dass ebenfalls mehr Motivation für das Erreichen der eigenen Ziele vorhanden ist. Eigentlich ist dies – den meisten von uns klar – doch im stressigen Alltag vergessen wir leider viel zu oft, dass wir nur den einen Körper haben und was dieser Tag für Tag leistet. Daher müssen wir uns um unseren Körper kümmern, um weiterhin täglich gute Leistungen zu erbringen.
    • Austausch mit Gleichgesinnten 
      Der Austausch mit Gleichgesinnten kann zudem ungemein beflügeln. Deshalb umgeht Euch unbedingt mit Personen, die ähnliche Ziele erreichen möchten, vielleicht schon erreicht haben oder eben eine genauso positive Einstellung zum Leben haben. Falls Ihr aktuell eher weniger solcher Leute in Eurem Umfeld habt, schaut Euch im Netz um. Ihr werdet sicherlich fündig!
    • Gute Musik
      Ein weiterer Motivationsgarant ist gute Musik. Dreht Eure liebsten Gute-Laune-Songs laut auf und Ihr merkt sicherlich in Kürze eine Veränderung des Gemütszustands.
    • Inspiration
      Lasst Euch inspirieren, ob von der Natur, einem guten Buch, Podcasts oder anderen Persönlichkeiten. Inspiration findet Ihr einfach überall man muss nur die Augen aufhalten und seine Umwelt achtsam betrachten.
    • Auszeit gönnen
      Für mehr Motivation im Alltag und Job sind auch regelmäßige Auszeiten von hoher Bedeutung. Hierzu zählen wir nicht nur Urlaube, sondern eben auch kleine Ruhepausen zwischendurch. Wie Ihr Euch auch im stressigen Alltag etwas Gutes tun könnt und Auszeiten einbaut, erfahrt Ihr hier.
    • Belohnungen
      Neben regelmäßigen Auszeiten spielen auch Belohnungen eine große Rolle für mehr Motivation im Leben. Durch positive Verstärkung oder auch Konditionierung festigen wir Gewohnheiten und erlernen Routinen. Diese erleichtern es uns das Leben und den Alltag zu meistern und entlasten unser Gehirn. Daher setzt für Euch selbst ab sofort häufiger auf Belohnungen. Und wenn es nur ein Stück Schokolade ist!

 

Mit diesen Methoden, Tipps und Tricks für mehr Motivation im Alltag und Job sollte es ab sofort kein Problem mehr sein, dass Ihr Euch selbst motiviert und gegen Motivationskiller gewappnet seid. Nutzt Ihr schon einige dieser Möglichkeiten oder habt Ihr eventuell noch weitere Tipps? Dann teilt uns diese doch gerne in den Kommentaren mit.


PIN IT: Selbstmotivation lernen
Selbstmotivation lernen, Motivationstipps, Tipps für mehr Motivation im Leben, Mehr Motivation im Alltag, Motivation lernen, Mindset,

 Titelfoto © A87 Design Büro | Foto via Unsplash © Nikita Kachanovsky

4 Comments

Leave a comment