Treat yourself // In unserem meist doch stressigen und durchgetakteten Alltag, indem wir oftmals von Termin zu Termin hetzen. Und danach auch zu Hause meistens noch leidige Verpflichtungen auf uns warten, ist es besonders wichtig, sich auch mal Zeit nur für sich zu nehmen. Diese ausgewählten Auszeiten sollten wir uns mindestens an einem Tag in der Woche gönnen. An diesem speziellen Tag widmet man sich dann ausschließlich den Dingen, Aktivitäten und Menschen, auf die wir wirklich Lust haben und die uns Freude bringen! Für mich fällt diese persönliche Auszeit meistens auf den Sonntag.

An Sonntagen warten auf mich keine Termine oder andere Verpflichtungen, sodass ich mich voll und ganz um mein persönliches Wohlbefinden kümmern kann. Ein schöner Nebeneffekt dabei ist, dass man viel entspannter und ausgeglichener in die neue Woche startet. Generell befolge ich bei meiner Auszeit aber keine To-Do’s oder andere Regeln – ich entscheide hier ganz nach Lust, Laune und meinem Wohlbefinden. Ich gebe mich dem Tag einfach hin und lasse alles fließen.

Treat yourself – 5 Dinge für meine gelungene, kleine Auszeit zwischendurch

Treat yourself #01 – Ausschlafen | kein Wecker

Um total entspannt in meinen Wohlfühltag zu starten, darf mich kein Weckerklingeln aufwecken – ich möchte ganz von allein wach werden. Am besten von den Sonnenstrahlen, die durchs Fenster langsam reinkommen. Danach raffe ich mich auf und gönne mir erstmal einen leckeren Milchkaffee. Hierbei stöbere ich in der Zeitung oder Magazinen, da dies unter der Woche in der Regel doch viel zu kurz kommt. Während ich meinen Kaffee schlürfe, fröne ich also meiner Liebe zu schönen Printprodukten.

Treat yourself #02 – Ausgiebiges Frühstück

Dann meldet sich irgendwann mein Hungergefühl und es wird Zeit, etwas in den Magen zu bekommen. Hierzu gönnen mein Freund und ich uns ein langes Frühstück mit frischen Brötchen, selbst gemachten Avocado-Aufstrich, Früchten und allerhand anderer Leckereien. So hat man genügend Power für die restlichen Etappen des Tages.

 

Treat yourself #03 – Bewegung in der Natur

Nach draußen gehen, durchzuatmen und sich frischen Wind um den Kopf pusten zu lassen, ist für mich besonders wichtig. So tanke ich neue Kraft und kann meine kreativen Reserven aufladen. Danach kommen neue Ideen von ganz allein. Oder ans Meer fahren und stundenlang die Wellen beobachten. Das hat für mich eine ganz magische Kraft und Wirkung.

Treat yourself #04 – Zeit für die Liebsten

Da wir unter der Woche alle recht beschäftigt sind, nutze ich die Zeit, um mich mit Familie und Freunden zu treffen und mich auszutauschen.

 

Treat yourself #05 – Beauty-Treatment

An Sonntagen gönne ich nicht nur mir, sondern auch meiner Haut eine kleine Auszeit. Ich benutze sonntags deswegen selten Make-up und andere Kosmetik, damit meine Haut atmen kann. Meistens trage ich abends auch noch eine reinigende oder feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske auf.

Treat Yourself, Auszeit gönnen, Achtsamkeit im Alltag, Pausen zwischendurch, Leben genießen, Achtsames Leben, gesundes Leben führen, warum Pausen so wichtig sind, Ruhe gönnen, Erholung für Körper und Geist, Mindset, Motivation

Treat yourself – Vorschläge und Tipps, um sich etwas Gutes zu tun:

Nachdem ich euch jetzt schon umfassend von meinen 5 kleinen Momenten für eine gelungene Auszeit berichtet habe, möchte ich euch noch mehr Input liefern. Deswegen folgen hier noch weitere Vorschläge für eine mögliche Auszeit:

  • Musik hören
  • Bücher lesen
  • Sport treiben (Yoga, Laufen, Pilates, Schwimmen)
  • Beauty-Treatments (Massage, Gesichtsbehandlung, Sauna)
  • Quality-Time mit dem Partner / der Partnerin
  • Den Lieblingsfilm gucken
  • Ein gemeinsames Essen mit Familie und/oder Freunden
  • Malen
  • Tagebuchschreiben
  • Nichtstun / Faulenzen
  • Ans Meer fahren und Wellen beobachten
  • Ruhe und Stille genießen
  • Tanzen

 

Generell sollten wir uns viel öfter als 1x pro Woche eine Auszeit gönnen. Kleine Pausen kann man auch in den Alltag integrieren und somit eine gesunde Balance schaffen.

Jedoch weiß ich selbst, wie schwer dies manchmal sein kann, wenn der Terminkalender aus allen Nähten platzt. Mit meinen Treat-Yourself-Vorschlägen ist zumindest für einen ersten Schritt gesorgt. Und wann fangt ihr mit eurer persönlichen Auszeit an? Wie entspannt ihr und wie sieht eine perfekte Auszeit für euch aus?

 

– Mehr Wellness & Wohlbefinden Tipps findest du hier –

Titelbild und Hintergrundbild Collage via Unsplash © Jacob Postuma

40 Comments

  • Posted 5. Dezember 2016 10:45
    by Tatjana

    Genau diese Tipps kann ich heute gebrauchen:-))) ich bin echt KO obwohl ich Urlaub habe hahaha aber nun fällt denke ich der ganze Stress von mir ab:-) hab einen schönen und vor allem entspannten Tag:-* LG Tatjana

    • Posted 6. Dezember 2016 11:43
      by Elisa Zunder

      Liebe Tatjana,

      das kenne ich nur zu gut…meisten kündigt sich dann auch noch eine Erkältung an.
      Der Körper weiß dann wohl immer ganz genau, dass eine Pause ansteht, aber dann
      hast du ja jetzt genügend Zeit dich zu regenerieren und dir mehrere schöne Auszeiten
      zu gönnen.

  • Posted 5. Dezember 2016 10:56
    by Mihaela

    Tolle Tipps! Ich muss sie heute meinen Kids vorlesen, damit sie wissen, wie sie mich verwöhnen könnten… 😀

    Nein, im Ernst! Ich versuche auch immer sonntags, mir eine kurze Auszeit zu gönnen!

    Liebe Grüße,
    Mihaela
    http://www.beauty-mami.de

    • Posted 6. Dezember 2016 11:44
      by Elisa Zunder

      Dann schauen wir mal, ob deine Kinder das umsetzen können. Mit Kindern stelle ich mir so eine kurze Auszeit noch einmal schwieriger vor, aber wozu gibt es auch Väter-Zeit und so kann man sich die wohlverdiente Pause gönnen. 😉

      Liebst, Elisa

  • Posted 5. Dezember 2016 12:35
    by Theresa

    Super Tipps! Vor allem das mit dem Ausschlafen finde ich enorm wichtig 🙂 So kann man wieder Kraft für neue Aufgaben tanken. Und ausgiebig frühstücken gehört zu einem gelungenen Wochenende einfach dazu 🙂

    Liebe Grüße,
    Theresa

    http://www.stylemocca.com

    • Posted 6. Dezember 2016 11:45
      by Elisa Zunder

      Liebe Theresa,

      da sind wir dann wohl ganz auf einer Wellenlänge; denn für mich gehören diese
      beiden Punkte immer dazu!

      Liebst, Elisa

  • Posted 5. Dezember 2016 13:24
    by Anni

    Einfach ein so wichtiger Post.
    Ich merke an meinen freien Tag oft, dass ich gar nicht mehr aktiv entspannen kann. Ich werde unruhig und habe das Gefühl, dass ich immer etwas arbeiten sollte.
    Deine Tipps sind daher Gold wert. Einfach mal aktiv ausspannen und sich gönnen, ganz ohne Verpflichtung.
    Auf meiner Liste würde wohl noch stehen „Einfach mal die Technik links liegen lassen. Laptop und Smartphone aus!“

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

    • Posted 6. Dezember 2016 11:47
      by Elisa Zunder

      Liebe Anni,

      da geht es mir oft ganz ägnlich, deswegen habe ich mir unter anderem auch diese Auszeit
      am Sonntag eingebaut, um einfach mal runterzukommen. Laptop und Smartphone aus sind
      auch zwei ganz wichtige Punkte für die Liste.

      Liebst, Elisa

  • Posted 5. Dezember 2016 13:25
    by Melina

    Das sind echt tolle Tipps ♥ Ich merke, dass ich langsam wieder fitter werde nach den letzten stressigen Monaten, weil ich bewusst auf mich achte. das geht doch etwas in der heutigen Leistungsdruckgesellschaft unter, dass man mal inne hält und darauf hört, was der Körper eigentlich möchte 🙂
    Liebst, Melina
    http://www.melinaalt.de

    • Posted 6. Dezember 2016 11:49
      by Elisa Zunder

      Da hast du wirklich vollkommen Recht! Wenigstens haben wir es schon einmal erkannt
      und wissen somit, was uns gut tut, da Pausen enorm wichtig sind und man deswegen kein
      schlechtes Gewissen haben muss. Ich glaube, dass ist oft das fatale beim heutigen Leistungsdruck…
      das schlechte Gewissen sich eine verdiente Auszeit zu gönnen.

      Liebst, Elisa

  • Posted 5. Dezember 2016 16:29
    by Andrea

    Ich genieße es auch immer so, am Wochenende mal nicht nach dem Wecker aufstehen zu müssen!

  • Posted 5. Dezember 2016 21:04
    by Birte

    Ich gönne mir am Freitag mal wieder eine Auszeit: Endlich tanzen gehen 🙂 nach 3 Jahren Mami Pause
    Deine Tipps hebe ich mir für die nächsten Auszeiten auf, vielen dank für die Inspiration

    Alles Liebe,
    Birte
    http://show-me-your-closet.de/

    • Posted 6. Dezember 2016 11:49
      by Elisa Zunder

      Liebe Birte,

      dann wünsche ich dir ganz viel Spaß auf der Tanzfläche!

      Liebst, Elisa

  • Posted 6. Dezember 2016 11:19
    by Kim

    Tolle Tipps! Besonders die Bewegung in der Natur tut immer wieder richtig gut. Vor allem mit Hund 😀 🙂

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

    • Posted 6. Dezember 2016 11:50
      by Elisa Zunder

      Ohja, da hast du Recht mit einem Vierbeiner macht das Ganze noch viel mehr Spaß.
      Außerdem wird man auch bei Wind und Wetter dazu gezwungen rauszugehen. Tut gut
      und macht den Kopf frei.

      Liebst, Elisa

  • Posted 6. Dezember 2016 11:38
    by Kate

    Ein sehr schöner Post, denn sich hin und wieder eine kleine Auszeit zu nehmen, kommt oft zu kurz. Dabei ist das mit das Wichtigste, um langfristig glücklich und ausgeglichen zu sein. Aber gerade in der Vorweihnachtszeit ist das meist das letzte, das man sich gönnt! Bei mir ist es momentan auch recht stressig.

    Ich habe auf meinem Blog ein Rezept für einen Schokokuchen, der inkl. Backzeit nur 5 Minuten benötigt! Ich finde das eignet sich perfekt, um auch nach einem stressigen Arbeitstag abends ein paar Minuten für sich zu haben 🙂

    Liebst,
    Kate von http://katinspiration.com

    • Posted 12. Dezember 2016 12:32
      by Elisa Zunder

      Liebe Kate,

      du hast vollkommen Recht mit allem was du sagst.
      Stimmt, beim Zubereiten von Essen oder Getränken
      kann man auch gut abschalten.

      Liebst, Elisa

  • Posted 6. Dezember 2016 19:17
    by Ari

    Mir hilft auch immer viel Bewegung an der frischen Luft. Ein lecker Kaffee to go und ein Muffin dazu. Besser geht’s nicht.

  • Posted 9. Dezember 2016 21:13
    by Alex

    Bewegung bekomme ich in der letzten Zeit viel zu selten – der neue Job verbraucht irgendwie extrem viel Zeit, aber das pendelt sich ja hoffentlich schnell ein. Dafür kann ich beim Lesen immer super abschalten, auch, wenn es teilweise nur in der U-Bahn auf dem Weg nach hause ist 🙂

    • Posted 12. Dezember 2016 12:34
      by Elisa Zunder

      Das wird sicherlich wieder, sobald du beim neuen Job total drin bist. So eine Einarbeitungsphase verlangt ja auch
      immer viel von einem ab. Lesen ist auch ein guter Tipp!

      Liebst, Elisa

  • Posted 10. Dezember 2016 16:36
    by Rina

    Da hast du recht, es ist wirklich wichtig sich etwas Gutes zu tun. Aber das kommt bei mir auch immer an erster Stelle. Das kann ich gut 😉

    xxx, Rina von https://darlingrina.wordpress.com/2016/12/10/blue-from-head-to-toe/

    • Posted 12. Dezember 2016 12:35
      by Elisa Zunder

      Perfekt, dann brauchst du dir ja keine Sorgen um deine Auszeit machen!

      Liebst, Elisa

  • Trackback: 8 Dinge, die du vor 2017 noch erledigen solltest! | ElisaZunder
  • Posted 12. Dezember 2016 10:37
    by Billchen

    Sehr schön geschrieben! Mir fällt es auch häufig schwer mal abzuschalten wenn ich mal die Zeit dazu habe. Irgendwie ist es immer hektisch und ich bin in Gedanken dann schon bei den nächsten Dingen die anstehen.

    • Posted 12. Dezember 2016 12:35
      by Elisa Zunder

      Ja, so geht es mir leider auch viel zu oft. So eine kleine Auszeit lässt sich aber auch prima trainieren.

      Liebst, Elisa

  • Posted 15. Dezember 2016 14:56
    by SelfConcept of Jay

    Deine Tipps sind so gesehen simpel und leicht zu realisieren. All diese Dinge tun wir sicherlich regelmäßig, aber nicht „bewusst“ und ich glaube das ist auch das was du mit deinem Beitrag sagen möchtest. Nicht beiläufig ein Buch zur Hand nehmen, sondern sich bewusst machen, dass jetzt eine persönliche Zeit beginnt. Eine Zeit zum Auftanken. Oft ist die Denkensweise beeinflussend für den Ertrag aus einer Aktion. Lege ich die Gesichtsmaske in Hektik am Morgen auf, hat das sicherlich nicht den gleichen Effekt…

    Du hast mir mit diesem Beitrag aufgezeigt, dass ich diese alltäglichen Treatments definitiv bewusster leben sollte um ein besseres Ergebnis für mich zu erlangen <3

    Alles Liebe, Janina

  • Trackback: Happy 2017 – Setze dir erreichbare Ziele | ElisaZunder
  • Trackback: Beauty – Mein Review zum Körperöle-Set und Grapefruit Body Balm von Oliveda
  • Posted 24. Februar 2017 13:28
    by bknicole

    Der Sonntag sieht bei mir auch immer ähnlich aus. Vor allem ausschlafen und ausgiebig Frühstücken finde ich da ganz wichtig. Das genieße ich dann immer richtig. Ansonsten lese ich Bücher, schaue meine Lieblingsserien und nutze die Zeit auch oft für Blogbeiträge. Irgendwie wird da immer alles gemacht, für das ich sonst einfach nie die Zeit finde, welches mir aber sehr wichtig ist.

  • Trackback: Kleine Geschenkideen und Glücklichmacher zu Ostern für deine Lieben
  • Trackback: Five Things #12 – mein persönlicher Wochenrückblick und Empfehlungen
  • Trackback: Mit diesen natürlichen Mitteln sind die fiesen Ringe unter den Augen ab sofort pasé
  • Trackback: Produktiver und Effizienter Arbeiten: Lästige Zeitfresser vermeiden!
  • Trackback: Yoga für Anfänger: Die Essentials für den Start
  • Trackback: Erfolgreich Bloggen: 10 Verhaltensweisen erfolgreicher Blogger
  • Trackback: 5 Tipps und Tricks für die Hautpflege im Sommer
  • Trackback: Weniger Stress, mehr Leben: 10 Tipps für weniger Stress
  • Trackback: Nein sagen lernen: 4 Tipps, wie man „Nein“ sagen kann

Leave a comment